Alle Artikel mit dem Schlagwort: Beauty

Auf Goldfasanblog findest du spannende Testberichte, Tipps und Tricks zu alten und neuen Produkten im Beautyregal. Entdecke die Grundlagen für natürliche Schönheit und finde Tipps zu haut-, umwelt- und tierfreundlicher Kosmetik. Tu’ dir was Gutes!

Collage mit besten Highlighter aus der Drogerie

Beauty // Meine Top 3 Highlighter aus der Drogerie

Ich muss zugeben, dass ich in letzter Zeit ziemlich schminkfaul geworden bin. Beim Ausgehen oder wenn ich Termine habe nutze ich zwar noch meine Standard-Lieblinge wie schwarzen Eyeliner, roten Lippenstift und dunkle Mascara, im Alltag setze ich derzeit jedoch lieber auf den No-Make-up-Look. Bloß Foundation und andere Teint-Verschönerer verwende ich regelmäßig, weil ich mich ansonsten einfach nicht wohl in meiner Haut fühle. Das liegt zum einen immer noch an Unreinheiten durch die Hormonumstellung, seitdem ich die Pille abgesetzt habe. Zum anderen an der Jahreszeit, denn die Winterblässe kann auf Dauer ganz schön nerven. Auf meine BB-Cream von Clarins folgt deshalb fast immer ein Highlighter, um die Haut ein wenig strahlen zu lassen. Während ich früher vor allem auf Watt’s Up von Benefit gesetzt habe, sind inzwischen auch ein paar günstigere Produkte in meinen Kulturbeutel gewandert, die ich euch genauso empfehlen kann wie die High-End-Variante und die trotzdem nur einen Bruchteil davon kosten. Hier kommen die drei besten Highlighter aus der Drogerie! 1. Lovglow Highlighting Drops von L.O.V. Gleich zu Beginn möchte ich euch meinen Favoriten …

Phyto Balance Reihe von i+m Naturkosmetik

Beauty-Tipp // i+m – vegane Naturkosmetik aus Berlin

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber die Suche nach dem heiligen Beautygral scheint mir langsam aber sicher zu einer unendlichen Geschichte zu werden. Es gibt ja so Leute, die schwören tatsächlich schon jahrelang auf die gleichen Produkte, aber bei mir war so ein treuer Begleiter einfach noch nicht dabei. Klaro, ein paar Nachkaufkandidaten habe ich auch in meinem Kulturbeutel, aber gerade bei der Hautpflege gestaltet sich das mehr als schwierig. Vor allem jetzt gerade, denn seit sich mein Hauttyp nach Absetzen der Pille gefühlt komplett ins Gegenteil verwandelt hat, musste natürlich auch eine ganz neue Pflegelinie her. Und dabei kommt das Naturkosmetiklabel i+m ins Spiel … Das Unternehmen wurde bereits 1978 in Berlin gegründet und steht seitdem für faire, vegane und natürliche Kosmetik aus reinen Bio-Rohstoffen. Für die Produkte verwendet i+m ausschließlich kaltgepresste Öle und pflanzliche Wirkstoffe. Dabei verzichten sie komplett auf Silikone und Paraffine sowie Parabene, Phtalate und Mikroplastik oder andere Dinge, die in Kosmetik nichts zu suchen haben. Genau das Richtige also, um meine wankelmütige Haut wieder ein wenig ins Gleichgewicht …

Verschiedene Beautyprodukte für den Sommer

Beauty // Meine liebste Hautpflege im Sommer

Beim Jahreszeitenwechsel verträgt nicht nur unser Kleiderschrank ein Update, sondern ebenfalls der Kulturbeutel. Während die Haut im Winter deutlich mehr Pflege benötigt, dürfen die Produkte im Sommer eher leicht ausfallen, um nicht unnötig zu beschweren. Helferlein wie Sonnencreme und Cleanser sind allerdings trotzdem unerlässlich, damit die Haut geschützt und versorgt ist. Heute zeige ich euch meine liebsten Beautyschätze, die sich bei mir an heißen Tagen immer wieder bewähren. Voilà: Sonnenschutz Man kann es gar nicht oft genug sagen, aber Sonnencreme ist unheimlich wichtig und gehört zu den Produkten, die in keiner Beautyroutine fehlen dürfen. Sie schützt nicht nur vor Hautkrebs, sondern beugt ebenfalls der Hautalterung vor und kämpft deshalb gezielt gegen (erste) Fältchen. Eine Tagescreme mit UV-Schutz solltet ihr übrigens nicht nur im Sommer, sondern das ganze Jahr über verwenden. Schließlich gelangen auch im Winter rund 70 Prozent der UVA-Strahlen durch die Wolkendecke und können unserer Haut schaden. Meine beiden Favoriten für Gesicht und Körper: Anti-Aging Sonnenschutzgel mit SPF50+ von Ultrasun Hört sich erst mal nach klebriger Spachtelmasse an, ist aber das genaue Gegenteil: das …

Verpackung und Produkt Matte Shaker in Red'y in 5 von Lancôme

Beautyliebling der Woche // Lancôme Matte Shaker in Red’y in 5

Eigentlich bin ich ja wahrlich kein Beautynerd und benutze im Alltag selten mehr Produkte als Foundation, Concealer, Wimperntusche und ein bisschen Bronzer. Über die Jahre hat sich in meinem Kosmetikregal aber dennoch eine ziemlich beachtliche Auswahl an roten Lippenstiften angesammelt, die ich meistens zu besonderen Anlässen hervorhole oder immer dann, wenn mir gerade danach ist. Mein ungeschlagener Liebling war immer der Klassiker – „Russian Red“ von Mac – zumindest bis jetzt! Seit ich den Matte Shaker von Lancôme getestet habe, hat mein Lippenstift Nummer eins nämlich ernsthaft Konkurrenz bekommen. Zum Produkt Beim Matte Shaker handelt es sich um einen Lippenstift in flüssiger Form. Er ist super pigmentiert, stark deckend und bekannt für seine leichte Textur mit mattem Finish. Vor dem Auftragen muss das Produkt – wie der Name schon sagt – geschüttelt werden. Dadurch nimmt der Applikator die Farbe auf und man kann sie wie gewohnt auftragen. Mehr Schichten bewirken ein intensiveres Ergebnis. Nach ein bis zwei Minuten ist die Farbe getrocknet und es bleibt das gewünschte Finish zurück. Meine Erfahrung Ich habe den Matte Shaker …

Produktlinie Sensibio von Bioderma

Beauty // Bioderma Sensibio – die perfekte Hautpflege für alle Sensibelchen

Seit wir zurück in Berlin sind, ist meine Haut eine kleine Mimose. Woran das liegt, kann ich nicht genau sagen, weil gleich mehrere Gründe infrage kommen. Da wäre zum einen der Klimaumschwung von 30 auf 13 Grad, meinen normalen Tagesrhythmus habe ich auch noch nicht wiedergefunden und außerdem habe ich vor kurzem die Pille abgesetzt. Wegen einem oder all dieser Umstände scheint meine Haut jedenfalls ziemlich aus dem Gleichgewicht zu sein und schwankt munter zwischen trocken, ölig, gerötet und ist dabei vor allem eines: sensibel. Als findige Leserin diverser (Beauty-)Blogs, weiß ich aber zum Glück, was jetzt zu tun ist und hoffentlich auch hilft, nämlich eine abgestimmte Pflege.  Was die Produkte betrifft, war ich bisher nie sehr diszipliniert und habe mich meistens kreuz und quer durchs Sortiment getestet. Möglicherweise liegt das einfach daran, dass ich meinen heiligen Beautygral bisher noch nicht so recht gefunden habe. Nur ein Produkt würde ich immer wieder nachkaufen, und zwar diese Gesichtscreme von La Roche Posay, die einfach perfekt zu meiner Haut passt und obendrein auch noch einen Lichtschutzfaktor enthält – Jackpot, würde …

Collage mit den besten matten Lippenstiften aus der Drogerie

Beauty // Die 5 besten matten Lippenstifte aus der Drogerie

Mein Augenmake-up fällt schon immer sehr dezent aus. Zwar verwende ich fast täglich Wimperntusche, das war es dann aber auch schon. Zu ganz besonderen Anlässen gesellt sich vielleicht noch ein Lidstrich dazu – allerdings nur, wenn ich gut drauf bin. Ich bin nämlich wahrlich kein Naturtalent darin, zwei gleichmäßig geschwungene Linien auf meine Lider zu zaubern, aber was soll's … Dafür habe ich in den letzten Jahren meine Liebe für bunte Lippen entdeckt. Die sind eindeutig weniger nervenaufreibend, aber mindestens genauso schön anzusehen. Angefangen hat alles mit dem Klassiker Russian Red von MAC, der bis heute einer meiner Dauerbegleiter im Kulturbeutel ist. Das matte Dunkelrot hält stundenlang und ist deshalb genau das Richtige für mich. Ich mag es unkompliziert und will mich nicht alle paar Minuten nachschminken. Deshalb kaufe ich mittlerweile auch nur noch Produkte mit (semi) mattem Finish und langer Haltbarkeit, die meine trockene Haut trotzem pflegen. Heute zeige ich euch meine fünf liebsten matten Lippenstifte aus der Drogerie. Ultimate Stay von Catrice (mehr lesen) Matt Lipstick von Rival de Loop (mehr lesen) Soft Matte Lip …

Handcreme und Produkte für Maniküre

Beauty // So gelingt dir zu Hause die perfekte Maniküre

Heute verrate ich euch ein kleines Geheimnis: Ich habe mir vor einigen Jahren falsche Nägel machen lassen. Und ich finde, dass so etwas durchaus gut aussehen kann. Damit meine ich allerdings keine langen Krallen samt Strasssteinchen oder anderem Klimbim, sondern eine einfache Naturnagelverstärkung, die man nach Lust und Laune selbst bepinseln und auch in Form feilen kann. Damals habe ich noch bei LUSH gearbeitet und hatte meine Hände ständig im Wasser, weshalb ich jeden Abend mit brüchigen Nägeln nach Hause kam. Und auf Dauer war ich damit ziemlich unglücklich. Letztendlich ist es allerdings bei dem einen Mal geblieben, denn ich muss zugeben, dass die natürlichen Nägel schon ein wenig unter der Behandlung leiden – ganz egal, wie gut die falschen gemacht sind. Und außerdem fehlte mir die nötige Disziplin, mich regelmäßig ins Kosmetikstudio zu setzen. Anstatt dessen habe ich meine Maniküre lieber also wieder an den heimischen Küchentisch verlegt und darf mich mittlerweile über recht kräftige Fingerspitzen freuen. Heute gibt's deshalb ein paar Tipps für die richtige Nagelpflege daheim.  Was du brauchst:  Nagellackentferner und ggf. Wattepads …

Teaserbild für richtige Haarpflege im Urlaub mit Porträt

Beauty // 5 Tipps für die richtige Haarpflege im Urlaub

Als ich noch klein war, hat meine Mama mir immer die Haare geschnitten, oder besser gesagt die Spitzen. Auf dem Gymnasium mussten die langen Zotteln dann allerdings einem modischen Bob weichen, was meine Mutter dann doch lieber professionellen Scherenhänden überließ. An den Haarschnitt erinnere ich mich ehrlich gesagt nicht mehr genau, dafür aber an etwas anderes. Ich weiß nämlich noch, dass ich den Salon mit so duftenden Haaren verließ, wie ich sie noch nie zuvor in meinem Leben gehabt habe.  Natürlich musste ich das zu Hause sofort erzählen und wollte beim nächsten Friseurbesuch direkt einen kleinen Jahresvorrat des neugewonnen Lieblingsshampoos erwerben. Das gute Stück war allerdings von der Marke Redken und passte deshalb so gar nicht in mein kleines Schülerbudget. Auch Bitten und Betteln half nichts. Und wie so oft kam bloß der gut gemeinte Ratschlag: "Wenn du groß bist, kannst du dir das selbst kaufen." Größer werde ich wohl nicht mehr, also ist jetzt vielleicht genau der richtige Zeitpunkt, um mir meine Flasche von dem Shampoo zu gönnen, ha! Einen anderen, besseren Grund hat das Ganze …