Fashion, Herz, Outfits
Kommentare 4

Outfit // An einem Sonntag im September

Outfit mit Wickelkleid und Strohtasche

Gerade als ich angefangen habe, diese Zeilen zu tippen, fängt es draußen an zu regnen. Das macht aber nichts, denn es ist kein stürmischer Schauer im herbstlichen Berlin, sondern ein warmer Spätsommerregen in der provençalischen Landschaft. Vom Wintergarten unseres kleinen Ferienhäuschens blicke ich auf grüne Bäume und ein malerisches Bergdorf. Draußen plätschert leise ein Brunnen vor sich hin, dann und wann fallen überreife Feigen aufs Dach. Ach du wunderschöne Provence, wie sehr hab ich dich vermisst …

Outfit rotes Kleid

Einige von euch haben vielleicht schon auf Instagram gesehen, dass wir seit letzter Woche in Frankreich unterwegs sind. Erst haben wir uns Paris angeschaut, am Samstag sind wir in den Süden geflogen und verbringen die nächsten Tage in der Nähe des kleinen Örtchens Tourrettes-sur-Loup. Noch ein paar Sonnenstrahlen sammeln, bevor der lange Berliner Winter kommt, ein bisschen erholen nach den vielen spannenden Projekten der letzten Zeit und natürlich jede Menge neue Orte kennenlernen, denn hier ist einer schöner als der andere.

Outfit mit rotem Wickelkleid und weißen Chucks

Auf den Fotos seht ihr Tourrettes-sur-Loup, ein 4000-Einwohner-Dörfchen in der Nähe von Nizza mit Blick auf das Meer. Die perfekte Location für mein liebstes Sommerkleid, das ich hier bestimmt noch öfter ausführen werde <3

Das Outfit im Überblick

  • Rotes Sommerkleid mit Blumenmuster von Lili & Lala (ähnlich hier)
  • Weiße Chucks hier
  • Beuteltasche aus Stroh von Buji Baja (ähnlich hier)
  • Sonnenbrille von Ray-Ban

*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links

Gasse in Tourrettes-sur-LoupOutfit mit Wickelkleid mit Blumenmuster

Panoramablick von Tourrettes-sur-Loup auf das Meer
Outfit mit rotem Maxikleid
Haus in Tourrettes-sur-Loup

4 Kommentare

  1. Ich bin zum ersten Mal auf Deinem Blog und freue mich darüber, daß die Bilder beschriftet und der Spamschutz mich blinde Userin nicht ausschließt. Das ist nicht selstverständlich. Danke dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.