Ausgecheckt // Meliá Bali – Sonne, Strand, Familienzeit

– Werbung // Pressereise 

Es gibt Reisetage, an denen möchten wir Dinge erleben, in andere Kulturen eintauchen, Land und Leute kennenlernen und möglichst viel Neues entdecken. Doch es gibt auch Tage, an denen wir nichts anderes wollen, als so richtig zu entspannen; am Pool relaxen, einen Cocktail schlürfen, am Strand spazieren und uns überlegen, ob wir am Abend lieber japanisch oder spanisch essen möchten. Tage, an denen wir vollkommen loslassen und jeglichen Stress hinter uns lassen können. Eine solche Zeit hatten wir vor kurzem im Meliá Bali und heute nehme ich euch mit in eines der schönsten Familienhotels auf der Insel.

1. Lage

Das Meliá Bali liegt in Nusa Dua im südlichen Teil der Insel an einem Abschnitt mit wunderbarem weißen Sandstrand. Es ist in 30 Minuten mit dem Taxi vom Flughafen zu erreichen. Alle Hauptsehenswürdigkeiten der Insel sind höchsten 1,5 Stunden entfernt und trotzdem ist es in Nusa Dua sehr ruhig. Das Hotel selbst liegt für Familien ideal. Am Strand gibt es eine kleine Promenade zum Spazieren und Fahrradfahren – perfekt für einen Ausflug mit dem Kinderwagen. Direkt in Laufnähe befindet sich die Bali Collection Shopping Mall. Neben Restaurants und Boutiquen gibt es hier einen gut sortierten Supermarkt. Windelnachschub ist also kein Problem …

Strand im Meliá Bali

2. Komfort

Das Meliá hat unterschiedliche, sehr bequeme Zimmer von Maisonette bis Pool-Zugang, die vor allem für Familien genau den richtigen Platz bieten. Das Hotel selbst besteht aus drei verbundenen Gebäuden, die alle guten Zugang zu den Pools und Restaurants haben. Wer etwas mehr Ruhe sucht, sollte sich die Zimmer im The-Level-Bereich anschauen. Damit hat man ebenfalls Zutritt zur Level-Lounge mit kostenlosen Cocktail-Hours, einem eigenen Pool (Adult Only) und einem Extra-Strandabschnitt mit Familienbereich samt großer Daybeds mit persönlichem Service.

Maisonette-Zimmer im Melia Bali

Es gibt auf dem Gelände einen Kids Club mit Garten, viel Platz zum Spazieren und sogar einen Fahrradverleih. Das Highlight für uns waren  jedoch die wunderschön gestaltete Promenade und das Hotelgelände mit Restaurants, (Saft-)Bars, Café und großem Pool samt täglich wechselnder Aktivitäten. Hier gab es also immer etwas Neues zu entdecken und abends konnten wir den ereignisreichen Tag bei einem schönen Essen und einem kühlen Drink ausklingen lassen. Wir haben auf unseren Reisen bisher kaum einen hübscher gestalteten Außenbereich gesehen, wie im Meliá. Das gesamte Designkonzept ist sehr durchdacht, modern und hochwertig.

Strandbar im Meliá Bali

Strandbar im Meliá Bali

Ein paar Worte möchte ich noch zum Thema Nachhaltigkeit verlieren, da mir dies im Meliá Bali besonders positiv aufgefallen ist. Vor einigen Jahren hat das Hotel ein Nachhaltigkeitsprogramm ins Leben gerufen, um negative Auswirkungen unsererseits auf die Erde zu verringern. Momentan liegt der Fokus auf dem Verzicht schädlicher Kunststoffe und so verzichten sie im Haus überall darauf, wo es möglich ist. Das betrifft zum Beispiel Wasserflaschen und Strohhalme. Die Becher, die wie aus Plastik wirken, bestehen aus Mais und der Maniokwurzel. Außerdem sind die Müllbeutel in den Zimmern aus wiederverwendbaren Materialien, auch in den Picknickboxen werden nur umweltfreundliche Materialien anstatt Plastik verwendet, die Schlappen im Zimmer sind aus Bambus, Butter ist nicht mehr einzeln in Plastik verpackt, sondern wird in einem Keramikschälchen serviert, Plastikuntersetzer wurden durch Holz ersetzt und die Plastiktüten für Gartenarbeiten durch wiederverwendbare Kissenhüllen. Hier auf Bali setzen sich momentan immer mehr Hotels für Nachhaltigkeit ein, aber im Meliá war das Thema beinahe allgegenwärtig und das war uns sehr sympathisch.

Begrüúngsdrink in der Level Lounge im Meliá Bali

3. Essen & Trinken

Ein weiteres Highlight im Meliá Bali ist die Verpflegung. Wir haben für unseren Aufenthalt All Inclusive gewählt, was normalerweise nicht unbedingt unser Fall ist, da wir lieber selbst entscheiden, wann wir im Hotel essen und wann außerhalb. Da die Hotelkette jedoch für ihre hochwertigen Restaurants bekannt ist, hat sich unsere Entscheidung als genau richtig herausgestellt. Zur Auswahl stehen fünf vollwertige Restaurants, die einen Normalbetrieb haben und eben nicht wie in vielen anderen All-Inclusive-Hotels nur für Hotelgäste geöffnet sind. Entsprechend hoch sind auch der Anspruch und die Qualität. Sushi und Sashimi haben wir im japanischen Restaurant gleich zweimal nachbestellt, die Tapas schmeckten genauso gut wie in Spanien und am Meer gab es für uns leckeres Steak sowie Fish & Chips. Dazu gibt es eine Auswahl an lokalen und australischen Weinen, Bier, Cocktails sowie Softdrinks und Co. Ich habe außerdem mehrmals täglich bei der Saftbar vorbeigeschaut – Mango-Minze-Limette, gibt es überhaupt etwas Besseres?!

Restaurants im Meliá Bali

Tapas im Sorrento im Meliá Bali

Gerade in Nusa Dua lohnt sich All Inclusive übrigens auch preislich, da es in der Gegend überwiegend Hotelrestaurants gibt, die eher ein höheres Reisebudget verlangen. Gemessen daran ist der Aufpreis ein guter Deal und wir hatten die Differenz meistens schon beim Mittagessen wieder drin. Den Vorteil der Bequemlichkeit, mit Baby nicht jeden Tag losfahren zu müssen und abends entspannt zu zweit essen zu können, brauche ich wohl kaum erwähnen …

An der Saftbar im Meliá Bali

4. Familienfreundlichkeit

Für Familien ist das Meliá Bali ideal, unter anderem wegen der geräumigen Zimmer. Wir waren in einem Maisonette-Familienzimmer untergebracht, das bequem für zwei Erwachsene und zwei Kinder Platz geboten hätte. Für die Kids gab es sogar eine richtig schönes Hochbett (keine Aufbettung!) – es war fast ein bisschen schade, dass Leander dafür noch zu klein war. Auch sehr schön sind die Zimmer mit direktem Poolzugang, welche sich für Familien mit größeren Kindern super eignen. Wir können vor allem Familien das All-Inclusive-Angebot ans Herz legen, da es sich in dem Fall wirklich rechnet. Natürlich gibt es in jedem Restaurant auch eine Auswahl für die Kleinen – bis hin zum Babyccino an der Cafébar. Besonders toll fanden wir, dass zu dem Angebot auch der Zimmerservice zählt. Mit einem Kind, das gerade Laufen lernt, ist es nicht so einfach, jeden Tag mehrfach ins Restaurant zu gehen. Im Zimmer essen gestaltet sich da wesentlich entspannter und wir mussten uns keine Gedanken um eine gute Verpflegung machen.

Familienzimmer im Meliá Bali

Poolbereich im Meliá Bali

Dank Kids Club mit Open Air Kino, großem Poolbereich, Fahrradverleih und täglich wechselnden Aktivitäten für Groß und Klein ist das Meliá das perfekte Hotel für einen erlebnisreichen und gleichzeitig entspannten Strandurlaub. Apropos Strand: In dem flachen Wasser können Kinder wunderbar toben und spielen, bei Ebbe haben auch die Kleinsten ihren Spaß – oder man erkundet gemeinsam als Familie die Lagune. Als All-Inclusive-Gäste konnten wir außerdem an einer kostenlosen geführten Tour zum nahe gelegenen Uluwatu Tempel teilnehmen – ein wunderschönes Erlebnis bei Sonnenuntergang, das sich wirklich lohnt.

Kids Club im Meliá Bali

Fahrräder im Melia Bali

5. Fazit

Das Meliá Bali ist ein Hotel zum Wohlfühlen. Wer einen unkomplizierten Strandurlaub für die ganze Familie sucht, ist hier an der richtigen Stelle. Dank All-Inclusive-Angebot mit hoher Qualität ist man rundum versorgt und braucht sich in den wohlverdienten Ferien um nichts Gedanken zu machen. Wer noch mehr Exklusivität möchte, sollte sich die Vorteile von The Level anschauen. Die gesamte Anlage ist wunderschön gestaltet – sei es nun der große Pool, der abwechslungsreiche Kids Club oder der Bereich rund um die Promenade, der abends bei einem kühlen Drink und mit Blick aufs Meer besonders lauschig wirkt. Nusa Dua mag nicht der typischste Ort für Bali sein, doch ist er paradiesisch schön und praktisch für Familien. Man ist gut angebunden, hat feine und überwiegend flache Strände zum Baden und all das vor Ort, was man für die Versorgung von Babys und Kleinkindern braucht. Für ein paar Tage pure Entspannung können wir das Meliá Bali wärmstens empfehlen.

Mit Buggy an der Promenade

Eiswagen im Meliá Bali

Level Strand im Melia Bali

Uluwatu Tempel im Sonnenuntergang

 

 

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu