Auf Reisen // Meine Top 10 Travel Buddies

– Werbung // Dieser Beitrag enthält Produktplatzierungen –

Ich reise schon immer gerne, aber in den letzten Jahren war ich besonders viel unterwegs. Erstens berufsbedingt und zweitens, weil Moritz und ich am liebsten gemeinsam die Welt entdecken. Mit der Zeit haben wir unser Reiseequipment immer wieder verändert und optimiert, denn inzwischen wissen wir ganz gut, was wir unbedingt brauchen und was nur unnötiger Ballast ist. Dennoch muss ich mir nichts vormachen, letztendlich schleppe ich trotzdem immer viel zu viel mit mir herum. Meine Challenge für unseren bevorstehenden Elternzeit-Trip besteht deshalb darin, wesentlich minimalistischer zu packen, denn der restliche Platz im Koffer gehört Leander. Heute zeige ich euch meine zehn liebsten Travel Buddies, die immer mit dabei sein müssen – egal, ob Kurztrip oder Fernreise.

Leichter Hartschalenkoffer

Mindestens genauso wichtig wie der Inhalt ist natürlich das Gepäck. Bisher waren wir auf längeren Reisen mit zwei großen Taschen unterwegs, das fand ich aus verschiedenen Gründen allerdings schon lange mehr als unpraktisch. Umso mehr freue ich mich über unsere wunderschönen neuen Hartschalenkoffer von MADE.COM. Endlich muss ich nicht mehr die gesamte Tasche ausräumen, um zu sehen, was sich ganz unten versteckt. Die Koffer sind nämlich nicht nur unheimlich geräumig und mit 5.4 Kilo ein echtes Fliegengewicht, sondern mit ihren Trennwänden, Taschen und Packgurten auch schön übersichtlich gestaltet. Außerdem liebe ich die Kombination aus dem dunklen Waldgrün und Messing – so hübsch! Wer jetzt denkt, dass die großen Modelle alles andere als minimalistisch sind: Jein. Als Paar hätten wir uns wohl auch eher für die mittlere Variante entschieden, aber so reisen wir zu dritt mit zwei großen Koffern. In die eine Hälfte kommt Leos Kindersitz und auch sonst versuchen wir, so viel Kinderequipment wie möglich darin zu verstauen, um an unseren Transfertagen die Hände für den Kleinen frei zu haben. Ich bin schon sehr gespannt, wie dieser Plan aufgeht.

Kopfhörer mit Noise Cancelling

Absoluter Favorit auf jeder Reise sind meine geliebten Noise-Cancelling-Kopfhörer von Sony. Sowohl im Zug als auch im Flieger haben sie sich schon mehrfach bewährt. Sie schirmen mich nämlich nicht nur vor allem ab, was ich nicht mitbekommen möchte, sondern lassen mich dadurch auch in Ruhe schlummern – oder eben bei meiner Musik oder einem guten Hörbuch entspannen. Okay, mit Baby wird das diesmal nicht ohne Weiteres möglich sein, aber Moritz und ich werden uns mit Leander sicherlich abwechseln. Die Kopfhörer sind bei mir jedenfalls immer im Handgepäck – dank Bluetooth-Funktion sogar ohne Kabelsalat.

Sofortbildkamera für unser Reisealbum

Hier auf Goldfasan halte ich schon immer viel von unseren Reisen fest und für Moritz und mich ist der Blog deshalb das beste Reisetagebuch. Für Leander möchte ich im Anschluss jedoch ein richtiges Album machen, mit Fotos und anderen Erinnerungen an sein erstes großes Abenteuer. Deshalb ganz neu dabei: Die Mini LiPlay Sofortbildkamera von instax. Damit brauche ich hinterher nicht ewig sortieren, sondern habe die schönsten Bilder sofort parat und kann sie direkt in das Büchlein kleben. Weitere Vorteile der Hybridkamera: Sie ist super klein und leicht – deshalb perfekt zum Reisen; ich kann mir die Fotos vor dem Druck anschauen, auch Bilder vom Smartphone drucken und sie mit Rahmen oder Filtern verschönern; dank Fernauslöser können wir per App auch Familienfotos schießen; und außerdem hat die Kamera eine sehr coole Soundfunktion: Mit dem eingebauten Mikrofon kann ich kurze Tonsequenzen aufnehmen, diese als QR-Code auf das Foto drucken und anschließend von der Cloud abhören. Genau das Richtige für ein kleines Erinnerungsalbum!

Handykette von XouXou Berlin

Oldie but goldie: Die liebste Handykette von XouXou Berlin begleitet mich jetzt schon seit mehreren Jahren sowohl im Alltag als auf Reisen und wird auch diesmal wieder dabei sein. So habe ich die Hände frei, mein Smartphone aber trotzdem immer griffbereit – zum Beispiel, wenn ich die Bordkarte vorzeigen oder für euch etwas wichtiges in einer Insta Story festhalten muss. Inzwischen gibt es viele Konkurrenten, aber ich finde das Original immer noch am schönsten. Übrigens gerade mit neuer Kollektion!

American Express Platinum Card

Wir haben lange hin- und her überlegt und uns letztendlich dann doch für die Platinum Card von American Express entschieden. Der Hauptgrund war, dass eine Reisekrankenversicherung für uns drei über mehrere Monate allein schon etwa genauso viel gekostet hätte, wie der jährliche Beitrag für die Platinum Card. Für Vielreisende ist diese Kreditkarte absolut perfekt. Neben der Krankenversicherung sind z. B. auch Gepäckversicherung, Mietwagenversicherung und Reiserücktrittversicherung (super mit Baby!) dabei. Außerdem bekommt man jährlich 200 Euro Reiseguthaben geschenkt und hat Statusvorteile wie Upgrades bei vielen Hotelketten oder Mietwagenfirmen. Außerdem gibt es kostenlosen Zugang zu über 1000 Flughafen-Lounges weltweit. Wer so wie wir schon viel Zeit auf mehr oder weniger guten Flughäfen verbracht hat, der weiß, wie komfortabel das sein kann. Ganz neu gibt es jetzt übrigens die hübsche Karte aus Metall.

Festes Haarshampoo

Schon jahrelang ein liebster Reisebegleiter: Festes Shampoo. Klar, in Hotels gibt es immer Pflegeprodukte, ich nutze aber doch gerne meine eigenen. Die Vorteile von Haarseifen liegen auf der Hand: Sie können nicht auslaufen, dürfen auch ins Handgepäck, sind super ergiebig und nehmen wenig Platz weg. Obendrein sind sie ohne Plastikverpackung auch noch umwelfreundlich. Neu entdeckt habe ich gerade das Shampoostückchen von das boep, das wir dank seiner Inhaltsstoffe alle drei nutzen können. Es ist speziell auf Babyhaut abgestimmt – ohne Silikone, Parabene und Duftstoffe, dafür mit milden natürlichen Tensiden und Bio-Kokosöl. Ich liebe es jetzt schon!

Kindle E-Book-Reader

Ich habe Literaturwissenschaft studiert und liebe den Duft alter Bücher genauso wie frisch bedruckte Seiten. Ehrlich gesagt habe ich mich bisher immer gegen einen E-Book-Reader gesträubt, weil ein „echtes“ Buch für mich zum Leseerlebnis dazugehört. Weil ich ja aber weniger einpacken möchte, ist ein Bücherstapel für fünf Monate wohl nicht gerade platzsparend und deshalb denke ich momentan doch über einen Kindle nach. Aktueller Favorit: Der neue Kindle Oasis mit verstellbarem Leselicht, wasserfestem Display und güldenem Design. Damit hätte ich nicht nur Zugriff auf unzählige Bücher, sondern könnte auch meine Bluetooth-Kopfhörer mit dem Reader verbinden und somit zwischen Lesen und Hören switchen. Das klingt für mich ehrlich gesagt schon sehr reizvoll …

Bequeme Turnschuhe

Eines darf wirklich auf keiner Reise fehlen, und das sind bequeme Schuhe. Seit Leander dabei ist, gilt das gleich doppelt, denn ansonsten tun mir schon nach kurzer Zeit mit der Trage die Füße weh. Solange es möglich ist, sind wir fast immer zu Fuß unterwegs und erkunden neue Orte gerne mit ausgedehnten Spaziergängen. Auch in Asien werde ich trotz 30 Grad deshalb nicht auf meine Sneaker verzichten. Aktueller Liebling: der Reebok Aztrek. Seit ich ihn habe, laufe ich wie auf Wolken und trage ihn deshalb quasi durchgehend. Sie sind halt auch einfach ziemlich schnieke …

Sonnenbrille – die Reisevariante

Ich habe unterwegs schon einige Sonnenbrillen verloren und packe auf Reisen nur noch solche ein, die kein kleines Vermögen gekostet haben und trotzdem gut aussehen. Aktuell ist das ein rundes Modell von Izipizi und hier ist der Name Programm: Sie ist günstig, schön und sitzt super leicht auf der Nase. Fun Fact: Leander hat die Gleiche in einer anderen Farbe – ihr werdet uns unterwegs also sicherlich mal im Partnerlook sehen.

Personalisierte Reisepasshülle

Zu guter Letzt habe ich noch etwas Hübsches geschenkt bekommen, das mich ab sofort auf jeder Reise begleiten wird: eine personalisierte Reisepasshülle von Majavia. 2017 hat das Label die ersten Accessoires aus recyceltem Leder herausgebracht, seitdem stehen sie für wunderschöne, minimalistische und nachhaltige Reisebegleiter. Neben den Passhüllen gibt es außerdem Kosmetiktaschen, Portemonnaies, Laptop-Sleeves, Kofferanhänger und mehr. Jetzt freue ich mich noch mehr darauf, meinen Pass auf der nächsten Station stempeln zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu