Interior
Schreibe einen Kommentar

HONGi // Eine Matratze nur für mich

Teaserbild mit HONGi Matratze

Während ich (Aus-)Schlafen in meiner Jugend regelmäßig zelebriert habe, ist das Thema in letzter Zeit immer mehr zur Nebensache geworden. Seit ich selbstständig arbeite und meinen eigenen Rhythmus finden musste, klingelt der Wecker bei mir jeden Tag um 7 Uhr – ganz egal, wie spät es abends wurde. Und selbst, wenn der gewohnte Piepton am Wochenende mal nicht ertönt, schlafe ich allerhöchstens ein Stündchen länger, bis die innere Uhr mich weckt – Rhythmus ist eben Rhythmus. Umso wichtiger ist es deshalb, sich diese mehr oder weniger ausreichenden Stunden Schlaf so angenehm wie möglich zu gestalten. Das beugt schlechter Laune vor und gibt großer Müdigkeit am nächsten Tag erst gar keine Chance. Helfen können da ein Schlafzimmer, in dem du dich wohlfühlst, hübsche Bettwäsche zum Einkuscheln oder ganz wichtig: eine gute Matratze.

“Wie man sich bettet, so liegt man”, heißt es so schön – und dieser Spruch kommt natürlich nicht von ungefähr. Wie viel Wahres darin steckt, habe ich allerdings erst wieder in den letzten Wochen erfahren. Seit rund einem Monat bin ich nämlich glückliche Testerin einer HONGi-Matratze und habe meine 7-Uhr-Morgens-Regel seitdem öfter mal über den Haufen geworfen. Doch ganz der Reihe nach …

Testbericht HONGi Matratze

So funktioniert’s

HONGi steht für individuelle Matratzen, die du dir online nach deinen eigenen Bedürfnissen zusammenstellen kannst. Bist du Rücken- oder Seitenschläfer, magst du es lieber weich oder hart, welche Größe und welches Gewicht hast du? Diese und viele weitere Fragen musst du in einem kurzen Fragebogen beantworten und schon nach wenigen Sekunden bekommst du deine eigene HONGi kreiert. Sie besteht aus drei unterschiedlichen, austauschbaren Schichten und einem waschbaren Bezug. Rund zwei Wochen dauert es, bis die Matratze in Deutschland und Österreich fertiggestellt wird und anschließend zu dir nach Hause geschickt wird. So sah das Ganze bei mir letztendlich aus:

Auswertung Hongi Matratze

Nach etwa 14 Tagen trudelten zwei riesige Pakete bei uns ein, denn Moritz und ich haben auch zwei unterschiedliche Matratzen bekommen. Ein riesiger Vorteil, denn wenn der eine lieber auf dem Rücken und die andere lieber auf der Seite schläft, kann eine gemeinsame Koje schnell zum Problemchen werden. Die altbekannte Besucherritze gibt’s mit HONGi zum Glück trotzdem nicht, denn sobald die beiden Matratzen ausgerollt auf dem Bett liegen, verbindet man sie mit einem dicken weichen Bezug und die beiden Einzelteile werden im Handumdrehen zu einer großen Liegefläche.

Meine Erfahrungen

Ehrlich gesagt war ich am Anfang etwas skeptisch, eine Matratze im Internet zu bestellen – so ganz ohne Probeliegen und nur durch einen Fragebogen ermittelt. Die Ausstattung des eigenen Schlafplatzes ist eben eine heikle Sache. Realistisch betrachtet verbringt man ja nirgendwo sonst so viel Zeit – wenn auch nur unbewusst. Natürlich will man da auf Nummer sicher gehen. Genau hier beweist HONGi, dass sie wissen, was sie tun. Anstatt sich im Laden zwei, drei mal prüfend über eine Matratze zu wälzen, kann man ihre Matratze einfach ganz bequem zu Hause zu testen. Das ist natürlich viel effektiver, denn wer weiß schon nach ein paar Minuten, ob diese Beziehung ewig halten wird? Eben. Mit HONGi hast du ganze 100 Tage Zeit, um dein neues Bettchen auf Herz und Nieren zu prüfen. Falls dir die Matratze nicht gefällt, kannst du sie kostenlos abholen lassen und bekommst außerdem dein Geld zurück. So kannst du dir wirklich sicher sein, dass du mit deiner Wahl nicht daneben liegst (im wahrsten Sinne des Wortes).

Doch kommen wir zurück zum Thema: Schlafen. Obwohl meine HONGi den ersten Liegetest mit voller Punktzahl bestanden hat (sie ist so flauschig!), konnte ich die ersten Nächte nur sehr schlecht darauf einschlafen und hatte schon Angst, dass ich mich von meiner neuen Matratze schnell wieder trennen muss. Nach ein paar kurzen Nächten der Eingewöhnung hat es dann aber endlich zwischen uns gefunkt und wir sind beste Freunde geworden – quasi unzertrennlich. Neben dem weichen Bezug und dem angenehmen Liegegefühl mag ich vor allem auch die Höhe der Matratze (ca. 25 Centimeter). Für mich als Seitenschläferin könnte sie zwar noch einen kleinen Tick weicher sein, trotzdem wache ich morgens endlich ohne Schulterschmerzen und erholt auf. Sogar Ausschlafen klappt endlich wieder. Und manchmal, wenn morgens um 7 der Wecker zur Arbeit ruft, hole ich den Laptop ganz einfach zu mir ins Bett …

Fazit

Vorteile

  • Personalisierte Matratze für deine Bedürfnisse
  • Austauschbare Schichten + waschbarer Bezug
  • Lokale Herstellung (Deutschland + Österreich)
  • Bequeme Online-Abwicklung mit Gratisversand
  • 100 Tage Rückgaberecht und 10 Jahre Garantie

Nachteile

  • Ich fand es schwierig, online den richtigen Härtegrad zu bestimmen
  • Hat nichts mit der Matratze zu tun, aber: Wer einen unmotivierten Boten hat, der gern im Nachbarhaus abgibt, sollte ein paar Muckis haben – oder sich Hilfe besorgen. Nehmt euch am besten die Zeit, bei der Anlieferung zu Hause zu sein, denn die Pakete sind sehr schwer

– In freundlicher Zusammenarbeit mit HONGi – 

HONGi Matratze mit Logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.