Alle Artikel in: Herz

Auf Goldfasanblog findest du jede Menge Tipps zu Fashion, Beauty, Food, Reisen und mehr!

Collage mit besten Highlighter aus der Drogerie

Beauty // Meine Top 3 Highlighter aus der Drogerie

Ich muss zugeben, dass ich in letzter Zeit ziemlich schminkfaul geworden bin. Beim Ausgehen oder wenn ich Termine habe nutze ich zwar noch meine Standard-Lieblinge wie schwarzen Eyeliner, roten Lippenstift und dunkle Mascara, im Alltag setze ich derzeit jedoch lieber auf den No-Make-up-Look. Bloß Foundation und andere Teint-Verschönerer verwende ich regelmäßig, weil ich mich ansonsten einfach nicht wohl in meiner Haut fühle. Das liegt zum einen immer noch an Unreinheiten durch die Hormonumstellung, seitdem ich die Pille abgesetzt habe. Zum anderen an der Jahreszeit, denn die Winterblässe kann auf Dauer ganz schön nerven. Auf meine BB-Cream von Clarins folgt deshalb fast immer ein Highlighter, um die Haut ein wenig strahlen zu lassen. Während ich früher vor allem auf Watt’s Up von Benefit gesetzt habe, sind inzwischen auch ein paar günstigere Produkte in meinen Kulturbeutel gewandert, die ich euch genauso empfehlen kann wie die High-End-Variante und die trotzdem nur einen Bruchteil davon kosten. Hier kommen die drei besten Highlighter aus der Drogerie! 1. Lovglow Highlighting Drops von L.O.V. Gleich zu Beginn möchte ich euch meinen Favoriten …

Teil aus der Perception of Space Kollektion mit Augenmaske

Beyond Seeing // Die Ausstellung – Mode als Gefühl

„On ne voit bien qu’avec le cœur. L’essentiel est invisible pour les yeux. – Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ Eigentlich mag ich das Zitat aus Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry nicht mehr so gern. Zwischenzeitlich tauchte es überall als tiefsinniger Kalenderspruch auf, war eine allseits beliebte Tattoo-Vorlage und wurde durch seine übermäßige Popularität immer mehr zur leeren Phrase, als dass sich Menschen tatsächlich Gedanken über die Idee dahinter gemacht hätten. Und so einfach ist das ja auch gar nicht, schließlich sind Äußerlichkeiten in unserer Gesellschaft unheimlich wichtig. Sie sind verantwortlich dafür, welchen ersten Eindruck wir bei unserem Gegenüber erwecken oder hinterlassen und umgekehrt. Denn jetzt mal Hand aufs Herz: Wer kann sich davon schon freimachen? Ich jedenfalls nicht. Was ich bei meinem letzten Parisbesuch jedoch wieder gelernt habe, ist, wie wichtig eine andere Perspektive auf manche Dinge sein kann. Und das ist, wie ich finde, ein guter erster Schritt in die Richtung des wirklich Wesentlichen. Mitte Januar fand in der französischen Hauptstadt die Eröffnung der Ausstellung BEYOND SEEING statt – die abschließende …

Kronaby Connected Watch // Mehr Zeit für das, was wirklich zählt

Als freie Onlineredakteurin und Bloggerin gehört das Immer-Online-Sein quasi zu meinem Job. Entweder sitze ich am Laptop und tippe Artikel, bearbeite Fotos und beantworte Mails; oder ich bin auf Events und Pressereisen unterwegs, an denen ich euch über meine Social-Media-Kanäle teilhaben lasse. Ganz klar: Ich liebe meinen Beruf und möchte die damit verbundenen Freiheiten nicht mehr missen. Auf der anderen Seite kann ich allerdings auch nicht nach acht Stunden getaner Arbeit das Notebook zuklappen, Feierabend machen und erst am nächsten Morgen wieder auf das Smartphone schauen. Im Prinzip geht meine Arbeitswoche nämlich von Montag bis Sonntag, denn irgendwas ist ja immer zu tun. Im letzten Jahr gab es bei mir deshalb auch nur selten Wochenende und nur dann und wann habe ich mir zwischendurch einen freien Tag gegönnt. Natürlich war ich trotzdem immer erreichbar, schließlich kann ja immer etwas Wichtiges passieren. Und der Instagram-Feed möchte auch regelmäßig gefüttert werden – das läuft an Sams- und Sonntagen nunmal einfach am besten. Alles machbar, auf Dauer aber eben doch sehr anstrengend und vor allem ist mir am …

Leselampe von Regenbogen Leuchten

Interior Update // Eine Leselampe für die Minibibliothek

Ich habe Bücher schon immer geliebt. Im Kindergarten brachte ich mir selbst das Lesen bei, weil ich neugierig war, was mein Bruder in der Schule so lernt. Von da an taten sich ganz neue Welten auf. Ich habe meine Märchenbücher von den Brüdern Grimm und Hans-Christian Andersen verschlungen, mich in Ronja Räubertochter verliebt und vor Krabats Zaubermeister gegruselt, bin mit dem Drachenreiter von Cornelia Funke geflogen und habe den Hobbit auf seiner Reise zum Einsamen Berg begleitet. Seitdem sind viele Jahre vergangen und meine Büchersammlung ist ziemlich gewachsen – übrigens eher weniger im Fantasy-Bereich.  Insgeheim freue ich mich ja schon auf ein eigenes Arbeitszimmer samt kleiner Bibliothek, momentan steht das Bücherregal aber noch im Wohnzimmer. Seit kurzem nicht mehr feinsäuberlich nach Genre sortiert, sondern fürs Auge nach Farbtönen. Das Einzige, was in der hübschen Ecke bisher noch gefehlt hat, war eine Leselampe – und diese ist am Wochenende endlich bei mir eingezogen. Die wunderschöne Leuchte im Tripod-Stil stammt von Regenbogen und gefällt mir vor allem wegen ihrem schlichten und cleanen Design. Durch ihre Höhe und den …

Collage mit Statement Sweatern zum Shoppen

Shopping // Die schönsten Statement Pullover für den Winter

Spätestens seit letztem Sommer gehören Statement-Shirts in jeden gut sortierten Kleiderschrank. Von feministischen Slogans über politische Aussagen oder Liebesbekundungen bis hin zu lustigen Sprüchen war in der letzten Zeit alles dabei und das Herz wurde kurzerhand auf der Brust anstatt auf der Zunge getragen. Wie die meisten von euch gemerkt haben dürften, sind die Temperaturen mittlerweile allerdings etwas zu kühl, um im T-Shirt vor die Tür zu gehen und so funktionieren die schicken Statement-Teile allemal unter der Jacke oder beim Tanzen im Club. Doch die Modeindustrie hat natürlich nicht geschlafen und ist auch auf die kalte Jahreszeit bestens vorbereitet: Anstatt Statement-Shirts trägt man ab sofort ganz einfach kuschelige Sweatshirts mit Slogan, die mindestens genauso schön wie ihre luftigen Vorgänger aussehen und obendrein auch noch auf Instagram zum Trend avanciert sind. Weiterer Pluspunkt: Die hübschen Teile gibt’s auch aus Strick, was uns an kalten Tagen wie diesen natürlich erst recht entgegenkommt. Genau wie bei den Shirts ist auch bei den Pullovern sehr praktisch, dass man sie problemlos kombinieren kann und sie zu fast allen Teilen im Kleiderschrank …

Samsung Gear Sport im Test

Samsung Gear Sport // Wie ich dank Smartwatch meine Neujahrsvorsätze verwirkliche

Eigentlich bin ich gar nicht der Typ für Neujahrsvorsätze. Schon gar nicht für die üblichen Ziele wie mehr Sport treiben, weniger Süßigkeiten essen oder mit dem Rauchen aufhören. 2017 war für mich jedoch ein besonders intensives Jahr – vor allem in Bezug auf meinen Job. Ich habe jede Menge neue Projekte gestartet, bin alle paar Wochen verreist, habe unglaublich tolle Menschen kennengelernt und dabei sehr viel und sehr hart gearbeitet. Oft ohne Mittagspause, oft ohne Wochenende oder oft mit verspätetem Feierabend. Bereut habe ich allerdings keinen einzigen dieser Tage, denn all die Mühe hat sich definitiv gelohnt. Auch im nächsten Jahr wird es ähnlich weitergehen, das weiß ich schon jetzt. Genau deshalb habe ich für 2018 ein paar Vorsätze aufgeschrieben, um einige Dinge anders anzugehen als zuvor. Viel Arbeit bedeutet nämlich auch wenig Freizeit und diese mittlerweile sehr kostbaren Stunden möchte ich in Zukunft besser nutzen. Mit mehr Me-Time bei einem guten Buch und einer leckeren Tasse Tee oder langen Parkspaziergängen mit dem Hund, mit mehr Zeit für Freunde und Familie, die ich in den …

Outfit mit Rollkragenpullover von Gerry Weber

Outfit // Ein Look voller Klassiker

In Berlin passiert jeden Winter das Gleiche: Die Stimmung der Bewohner spiegelt sich nicht nur in ihren Gesichtern, sondern genauso an ihrer Kleidung wider. „Schwarz und grau sind alle meine Kleider“ lautet dann plötzlich das Credo – selbst wenn die schönste aller Nichtfarben mittlerweile auch in den restlichen Monaten zu den Favoriten der Berliner zu gehören scheint (Hallo Club-Dresscode). Auch ich kann mich da nicht ausnehmen, was allerdings weniger am winterlichen Gemüt als vielmehr an der Praktikabilität der dunklen Töne liegt. Mixen und matchen ist damit schließlich kein Problem und auch an den berühmten „Was-Soll-Ich-Heute-Bloß-Anziehen-Tagen“ ist auf Schwarz einfach immer Verlass. Kurzum: Die Farbe schreit vielleicht nicht nach Fröhlichkeit und auch nicht nach Aufmerksamkeit. Das braucht sie aber auch gar nicht, denn Schwarz ist genau wegen seiner Unaufgeregtheit so wunderschön, so klassisch und vor allem so vielseitig. Mein heutiger Look zählt deshalb nicht nur zu meinen aktuellen Winterlieblingen, sondern wird es sicherlich auch in den nächsten Jahren noch tun. Er besteht nämlich nicht aus kurzweiligen Trends, sondern aus schicken Klassikern, die vor allem durch ihre …

Mit Cabin Luggage in Night Blue von Horizn Studios

Horizn Studios // Driving Home For Workmas

Jetzt mal ehrlich, ist eigentlich schon irgendjemand von euch in Weihnachtsstimmung? Ich habe die erste Weihnachtsfeier zwar schon hinter mir und letztes Wochenende mit etwas Verspätung noch schnell einen Adventskranz gekauft, der Christmas-Funke will in diesem Jahr aber einfach nicht zu mir überspringen. Vielleicht liegt es an den gefühlt tausend Projekten, die alle noch vor Heiligabend oder zwischen den Jahren realisiert werden sollten oder an den unzähligen Events, die ausgerechnet in der Adventszeit stattfinden müssen (das Jahr hat schließlich nur einen Monat… ) Vielleicht liegt es aber auch schlicht und einfach an dem Fakt, dass Feiertage bei mir nicht so richtig zählen, weil zwischendurch eben doch immer irgendetwas getan werden muss. Ich nenne mein Weihnachten in diesem Jahr also liebevoll Workmas und versuche, mir die Zeit zwischen Familientreffen, Freunde sehen und Arbeiten so entspannt und schön wie möglich zu machen. Mein neuer Reisebegleiter von Horizn Studios hilft mir dabei, dass ich auch im Zug nach Hause schon so produktiv wie möglich sein kann. Obwohl ich in diesem Jahr beruflich unheimlich viel gereist bin, hat mir ein …