Fair Fashion Unterwäsche // 6 wunderschöne Labels für Eco Lingerie

Fair Fashion Unterwäsche Set

Nachhaltige Mode gibt’s nicht nur für obenrum, sondern auch für untendrunter. Nach meinen aktuellen Fair Fashion Favoriten aus dem Greenshowroom folgen heute sieben wunderschöne Labels für Eco Lingerie.

erlich textil

Wäsche und Basics, die sich super auf der Haut anfühlen und mindestens genauso spitze aussehen gibt’s bei erlich textil. Seit 2015 arbeiten Sarah und Benjamin an ihrem Label für nachhaltig produzierte Wäsche für Männer und Frauen. Die zeitlosen Designs sind gleichzeitig schlicht und sexy, immer mit dem Fokus auf hohe Qualität. Ich habe das junge Brand aus Köln bei den letzten Press Days in Berlin entdeckt und mich direkt verliebt. Wunderhübsches Design und super weiche Materialien für einen fairen Preis. Alle Produkte werden in Deutschland oder Osteuropa in Produktionsstätten mit regelmäßig geprüften Sozialstandards hergestellt und bestehen aus Bio-Baumwolle sowie Modal.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von erlich textil || berührt dich (@erlich_textil) am

Opaak

Das Label Opaak stammt ebenfalls aus Köln und setzt bei seinen Kreationen auf grafische Designs – sportlich und elegant zugleich. Die Dessous betonen den weiblichen Körper, wirken dennoch dezent und zeitlos. Abseits von üblicher Spitze und Co. setzen die Designer lieber auf cleane und minimalistische Schnitte sowie angenehme Oberflächen. Die Produkte von Opaak werden mit GOTS-zertifizierter Biobaumwolle in Rumänien produziert, die Manufakturen werden regelmäßig auf ihre ethischen, sozialen und nachhaltigen Standards geprüft. Alle verwendeten Materialien werden aus Europa bezogen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Opaak (@wearopaak) am

Vatter

Auch Vatter aus München beweist mit seinen hübschen Produkten, dass faire Unterwäsche nicht gleich weißer, ausgeleierter Baumwollschlüppi heißt. Das Label produziert Kreationen aus feinster Bio-Baumwolle für Frauen, Männer und Kinder mit außergewöhnlichem Design. Die Begriffe “bio” und “sexy” sind eben schon längst kein Widerspruch mehr. Alle Vatter-Produkte sind GOTS-zertifiziert und somit nachhaltig produziert. Ein Teil der Erlöse geht an wechselnde Umwelt- oder Sozialprojekte.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von VATTER underwear with attitude (@vatter_fashion) am

Essentials for Zula

Essentials for Zula wurde 2015 von der 26-jährigen Designerin Delie Kastner in Wien gegründet. Die Kollektion besteht aus verschiedenen Bodies, Bralettes und Bikinis – ein Mix aus sportlichen Basics und verspielten Details. Sie werden aus reinster Baumwolle hergestellt, die in kleinen Manufakturen in Thailand produziert wird. Damit möchte das Label die lokale Textilwirtschaft unterstützen und ein Zeichen gegen Fast Fashion setzen. Die Hersteller werden über dem thailändischen Standard bezahlt und haben faire Arbeitszeiten. Außerdem werden sie monatlich zu einem gemeinsamen Lunch eingeladen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ESSENTIALS FOR ZULA (@essentialsforzula) am

Aikyou

Aikyou ist ein Dessous-Label speziell für Frauen mit kleinen Brüsten. Der Name kommt aus dem Japanischen und bedeutet so viel wie Liebreiz, Liebe und Respekt. Genau das spiegelt sich auch in den Designs wider, die sich vor allem durch ihre Liebe zum Detail auszeichnen. Mit ihrer Unterwäsche möchte Aikyou auch kleine Oberweiten feminin in Szene setzen – ganz ohne Bügel, Padding oder Push-Ups. Die Produkte sind zart, weich und tragen sich besonders angenehm auf der Haut. Die Stoffe werden so weit wie möglich umwelt- und sozialverträglich in Deutschland und Europa hergestellt, Hautpmaterial ist weiche Bio-Baumwolle. Produziert wird dann fairtrade in Kroatien.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von AIKYOU GmbH (@aikyou_lingerie) am

Anekdot

Lust but not least möchte ich euch noch das Berliner Label Anekdot ans Herz legen. Die nachhaltige Unterwäsche wird von der Designerin aus Reststoffen der Textilindustrie hergestellt und nur in limitierter Ausführung von Hand gefertigt. So funktioniert Upcycling besonders schön – alle Designs richten sich nach den gegebenen Materialien und den Möglichkeiten, die sie bieten. Die Ergebnisse sind trotzdem alles andere als “Restbestände”, sondern wunderschöne, feminine Kreationen mit floralen Mustern oder aus zarter Spitze. Die perfekte Geschenkidee für eine liebe Freundin oder einfach an sich selbst.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Anekdot (@anekdotboutique) am

Titelbild: ehrlich textil

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu