Alle Artikel in: Herz

Auf Goldfasanblog findest du jede Menge Tipps zu Fashion, Beauty, Food, Reisen und mehr!

Einkaufszentrum McArthurGlen Provence und Rodin Ausstellung

Salut Rodin // Kunst und Mode in der Provence

Mode und Kunst gehören zusammen. Beide sind Kulturgut und ein Spiegel der Gesellschaft. In Frankreich gilt das erst recht, denn das Land blickt sowohl auf eine traditionsreiche Kunst- als auch Modegeschichte zurück und eignet sich deshalb besonders gut, um beides gemeinsam zu entdecken. Letzte Woche war ich in der Provence unterwegs und habe genau das getan: Shopping auf der einen und einen Vernissage-Besuch auf der anderen Seite. Erst im April hat in Miramas bei Marseille ein neues Designer Outlet von McArthurGlen seine Pforten geöffnet, übrigens das erste in Südfrankreich. Das hübsche Shoppingdorf sieht mit seinen kleinen pastellfarbenen Häuschen fast genauso hübsch aus wie die umliegenden Orte – typisch provençalisch eben. Nur eines ist anders: Hinter ihrer Fassade verstecken sich jede Menge modische Fundstücke. Vom italienischen Vintage-Store über kleine lokale Boutiquen bis hin zu großen Brands wie Sandro, The Kooples, Calvin Klein oder Zadig & Voltaire gibt es für jeden Geschmack genau das Richtige. Und wie es sich für ein Outlet gehört, überzeugen hier natürlich vor allem die Preise. Viele Teile sind bis um die Hälfte …

Teaserbild mit Pflanzen-Prints

Interior Inspiration // Pflanzen-Prints für dein Zuhause

Nicht erst seit „Greenery“ zur Pantone-Farbe des Jahres 2017 gekürt wurde, sind Pflanzen plötzlich voll im Trend – und am besten auch noch so viele wie möglich. Kein Instagram-Account kommt derzeit ohne Monstera im Feed aus, Kakteen scheinen das Interior-Accessoire Nummer eins zu sein und ein hübscher bunter Balkon ist jetzt im Sommer natürlich Pflicht. Dabei musst du für den Einrichtungstrend nicht mal zwingend einen grünen Daumen haben oder zum Hobbygärtner mutieren. Auch ohne Gießen, Düngen und Co. kannst du deine Wohnung zu einem hübschen kleinen Gewächshaus verwandeln. Vom Wandschmuck über den Duschvorhang bis zur Bettwäsche gibt es derzeit nämlich jede Menge hübsche Dinge mit Pflanzen-Prints in den Shops, um die eigenen vier Wände noch ein bisschen dschungeliger zu gestalten. Mein persönlicher Favorit sind neben Postkarten- und Postermotiven vor allem Kissenhüllen, für die ich momentan sowieso eine kleine Sammelleidenschaft entwickle. Viel leichter kann man einen Raum aber auch kaum umgestalten, als einfach nur ein paar Bezüge mit neuen Designs auszutauschen. Eine riesige Auswahl mit ganz unterschiedlichen Motiven findet ihr zum Beispiel bei moebel.de. Weitere grüne …

Teaserbild für Homestory mit Fläpps Regal von Ambivalenz

Schlafzimmer Update // Das Fläpps Regal von Ambivalenz

So richtig kann ich es selbst nicht glauben, aber mittlerweile leben wir schon seit fast fünf Jahren in unserer Wohnung im schönen Friedrichshain. Einrichtungsmäßig hat sich währenddessen nicht wirklich viel geändert – hier und da mal ein paar Kleinigkeiten, aber mehr auch nicht. Seit ich von zu Hause aus arbeite, haben mich einige Ecken aber immer mehr gestört, und deshalb war es in diesem Jahr auch allerhöchste Zeit für ein paar kleine und große Veränderungen. Nachdem wir vor einigen Monaten bereits unserem Wohnzimmer ein Update verpasst haben, war vor Kurzem endlich das Schlafzimmer dran. Naja, zumindest ein Teil davon, denn mit zwei Räumen in der Wohnung, die gleichzeitig gefühlt zehn Zwecke erfüllen müssen, ist es gar nicht so einfach, für alles den richtigen Platz zu finden. Unser Schlafzimmer dient jedenfalls nicht nur als Schlummerland, sondern ebenfalls als Ankleideraum und Arbeitsplatz. Im letzten Jahr haben wir dort schon einmal komplett umgeräumt, um das Bett aus der hintersten Ecke ans Fenster zu stellen und den Raum besser zu nutzen. So richtig zufrieden war ich aber trotzdem nie, …

Verschiedene Beautyprodukte für den Sommer

Beauty // Meine liebste Hautpflege im Sommer

Beim Jahreszeitenwechsel verträgt nicht nur unser Kleiderschrank ein Update, sondern ebenfalls der Kulturbeutel. Während die Haut im Winter deutlich mehr Pflege benötigt, dürfen die Produkte im Sommer eher leicht ausfallen, um nicht unnötig zu beschweren. Helferlein wie Sonnencreme und Cleanser sind allerdings trotzdem unerlässlich, damit die Haut geschützt und versorgt ist. Heute zeige ich euch meine liebsten Beautyschätze, die sich bei mir an heißen Tagen immer wieder bewähren. Voilà: Sonnenschutz Man kann es gar nicht oft genug sagen, aber Sonnencreme ist unheimlich wichtig und gehört zu den Produkten, die in keiner Beautyroutine fehlen dürfen. Sie schützt nicht nur vor Hautkrebs, sondern beugt ebenfalls der Hautalterung vor und kämpft deshalb gezielt gegen (erste) Fältchen. Eine Tagescreme mit UV-Schutz solltet ihr übrigens nicht nur im Sommer, sondern das ganze Jahr über verwenden. Schließlich gelangen auch im Winter rund 70 Prozent der UVA-Strahlen durch die Wolkendecke und können unserer Haut schaden. Meine beiden Favoriten für Gesicht und Körper: Anti-Aging Sonnenschutzgel mit SPF50+ von Ultrasun Hört sich erst mal nach klebriger Spachtelmasse an, ist aber das genaue Gegenteil: das …

Collage mit Dekoideen für einen kleinen Balkon

Interior Inspiration // 7 hübsche Dekoideen für einen kleinen Balkon

Dass ein kleiner Balkon eine große Herausforderung sein kann, brauche ich wohl keinem von euch zu erzählen. Auch unserer ist mittlerweile nur noch etwa 3 Quadratmeter groß, denn nachdem vor ein paar Jahren großzügig die Hausfassade erneuert wurde, mussten die Balkone dafür leider schrumpfen. Aber immerhin gibt es einen, und schön machen kann man es sich mit der richtigen Deko schließlich überall. Das erste Accessoire auf unserem Mini-Balkon war eine große bunte Lichterkette von Hellweg, die endlich mal ein schönes Licht zaubert – Biergartenflair inklusive. Sie nimmt kaum Platz weg und eignet sich daher viel besser als große Lampen und Co. Was in diesem Jahr sonst noch gerne bei mir einziehen dürfte: Eine Bank mit passendem Tisch aus Rattan – habe ich in der richtigen Größe aber leider noch nicht gefunden. Ein hübscher Outdoor-Teppich mit den passenden Kissen. Große Laternen mit Kerzen und natürlich jede Menge Pflanzen. So ein Hochgarten ist in diesem Fall besonders praktisch und sieht obendrein auch noch ziemlich gut aus. Letzter Wunsch: Ein Zitrusbäumchen. Dann wird der Urlaub auf Balkonien nämlich …

Verpackung und Produkt Matte Shaker in Red'y in 5 von Lancôme

Beautyliebling der Woche // Lancôme Matte Shaker in Red’y in 5

Eigentlich bin ich ja wahrlich kein Beautynerd und benutze im Alltag selten mehr Produkte als Foundation, Concealer, Wimperntusche und ein bisschen Bronzer. Über die Jahre hat sich in meinem Kosmetikregal aber dennoch eine ziemlich beachtliche Auswahl an roten Lippenstiften angesammelt, die ich meistens zu besonderen Anlässen hervorhole oder immer dann, wenn mir gerade danach ist. Mein ungeschlagener Liebling war immer der Klassiker – „Russian Red“ von Mac – zumindest bis jetzt! Seit ich den Matte Shaker von Lancôme getestet habe, hat mein Lippenstift Nummer eins nämlich ernsthaft Konkurrenz bekommen. Zum Produkt Beim Matte Shaker handelt es sich um einen Lippenstift in flüssiger Form. Er ist super pigmentiert, stark deckend und bekannt für seine leichte Textur mit mattem Finish. Vor dem Auftragen muss das Produkt – wie der Name schon sagt – geschüttelt werden. Dadurch nimmt der Applikator die Farbe auf und man kann sie wie gewohnt auftragen. Mehr Schichten bewirken ein intensiveres Ergebnis. Nach ein bis zwei Minuten ist die Farbe getrocknet und es bleibt das gewünschte Finish zurück. Meine Erfahrung Ich habe den Matte Shaker …

Outfit mit Trakpants von Adidas

Outfit // Die Trackpants von Adidas

Ich bin seit jeher eine große Verfechterin der Jogginghose. Nicht erst seit letztem Jahr, in dem das ursprünglich sportive Kleidungsstück von der Modewelt salonfähig gemacht wurde. Karl Lagerfeld würde jetzt vermutlich die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und behaupten, ich hätte die Kontrolle über mein Leben verloren. Dabei hat er wahrscheinlich bloß noch nie selbst eine getragen und weiß deshalb gar nicht, wie bequem (und schön!) Jogginghosen sein können. Das können sie aber, so viel ist sicher. Zum Beispiel dieses Modell von Adidas, das auf den ersten Blick sehr klassisch wirkt, durch die Länge aber eben doch nicht ist. Genau deshalb habe ich mich auch ziemlich gefreut, als ich endlich auf den „Kaufen“-Button klickte, um anschließend ungeduldig auf meine neue Lieblingshose zu warten. Und das ist sie tatsächlich, denn dieses Kleidungsstück ist nicht nur bequem, sondern quasi der Allrounder unter den Beinkleidern. Lässige Trackpants auf der einen, schicke Culotte auf der anderen Seite. Klaro, die typischen Streifen sind natürlich verräterisch, aber der hübsche Schnitt macht das Ganze wieder alltagstauglich. Somit ist die Hose universell und jedem Anlass entsprechend einsetzbar – je nach …

Schreibtisch im Homeoffice

Motivation // 5 Tipps, wie es mit dem Homeoffice endlich klappt

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich war schon immer eine große Freundin des Homeoffice. Meine Hausarbeiten sind grundsätzlich am heimischen Schreibtisch entstanden und nur im äußersten Notfall habe ich mich dafür in die Bibliothek gesetzt. Auch im Berufsleben habe ich vor allem kleine Büros schätzen und lieben gelernt, um weitestgehend ungestört arbeiten zu können. Ich bin unheimlich empfindsam, was Geräusche angeht und wenn ich konzentriert sein muss, kann mich schon die kleinste Bewegung im Raum aus dem Konzept bringen. Neulich habe ich ein Buch gelesen, in dem ich mich absolut wiedergefunden habe. Ein Kapitel darin heißt Ein Zimmer für sich allein und spielt auf den berühmten Essay von Virginia Woolf an. Darin steht unter anderem: „Damit auch Frauen große Romane verfassen könnten, müssten zwei Bedingungen erfüllt werden, wie Virginia Woolf schon 1929 schrieb: ‚Man gebe ihr ein eigenes Zimmer‘ und ein kleines Einkommen, von dem sie halbwegs leben könne. Diese Forderung gilt heute nicht nur für Frauen, sondern für alle, die kreative Höchstleistungen erbringen wollen. Teamfähigkeit, ständige Erreichbarkeit, Großraumbüros, transparente Architektur und zu große finanzielle Unsicherheit sorgen …