Beauty, Herz
Schreibe einen Kommentar

Beauty // Urlaubsbräune behalten? So geht’s!

Selbstbräuner Konzentrat von Clarins

Obwohl ich dieses Jahr schon auf Bali und Mallorca war, bin ich eigentlich kaum braun geworden und von meinen Freunden höre ich regelmäßig: "Du siehst ja genauso aus wie vorher …". Das könnte daran liegen, dass ich mich tatsächlich meistens im Schatten aufhalte, denn in der Regel bekomme ich nach bloß 15 Minuten Bräunung einen riesigen Sonnenbrand, der dann für mindestens eine Woche bleibt. So geschehen auf Bali, als ich gleich am ersten Tag nach kurzem Sonnenbad trotz Hochsicherheitsschutzfaktor mit kleinen Brandbläschen den Strand verließ. Auf Malle habe ich mich sicherheitshalber erst gar nicht unter dem Sonnenschirm wegbewegt. Einzig als ich vor ein paar Tagen aus Dresden wiederkam, bemerkte meine Schwiegermama, dass ich ein bisschen Farbe gefangen hatte. Endlich! Und davon muss ich jetzt unbedingt etwas mit in den Winter nehmen …

 

 

 

 

Sommersprossen für den Winter sammeln: ✔️ #freckles #summer

Ein von goldfasanblog (@goldfasanblog) gepostetes Foto am

 

 

 

Zum Glück hab ich da auch schon einen Geheimtipp parat. Bereits vor einigen Jahren kursierte nämlich ein kleines unscheinbares Fläschen durch die (Beauty-)Bloggerwelt, von dem alle schwärmten. Die Rede ist vom Radiance Plus Golden Glow Booster von Clarins. Jap, ganz schön sperrig der Name – aber dahinter steckt ein ziemlich tolles Produkt. Im Prinzip ist es ein Selbstbräuner, allerdings ohne komplizierte Anwendung, verräterische Flecken oder Abfärbungen. Das Ganze funktioniert nämlich ganz einfach: Etwa alle zwei Tage – oder wie intensiv man den Bräunungsgrad eben haben mag – mischt man einfach zwei bis drei Tropfen des Wundermittelchen mit in die Gesichtscreme. Ich mache das immer abends, damit es über Nacht gut einwirken kann. Am nächsten Morgen wird man mit einem wunderschönen leicht gebräunten Teint belohnt – quasi wie frisch aus dem Urlaub und ganz ohne künstlichen Effekt. 

Radiance Plus Golden Glow Booster von Clarins

Ob das Ganze auch am Körper funktioniert, habe ich bisher noch nicht ausprobiert, ich denke aber, dass es mit Bodylotion genauso gut klappt. Das Einzige was ihr beachten solltet: Nach dem Auftragen unbedingt die Hände gründlich mit Seife waschen, denn ansonsten kann man dort am nächsten Tag die Spuren ablesen – und das möchte ja niemand. Auch wenn das Fläschchen super klein ist, hält es ewig, weil man immer nur ein paar Tröpfchen davon braucht. Bei Douglas bekommt ihr das Konzentrat für rund 26 Euro. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.