Herz, Lifestyle
Schreibe einen Kommentar

Diary // Aktion #schoenerschenken oder weshalb ich dieses Jahr keinen Winterspeck ansetze

Weihnachtsgeschenk von Geschenkidee

In diesem Jahr hat die Adventszeit für mich eine ganz besondere Bedeutung. Wie einige von euch vielleicht schon mitbekommen haben, werde ich Weihnachten nämlich zum ersten Mal nicht in Deutschland und auch nicht mit meiner Familie verbringen, sondern auf Reisen durch Südostasien sein. In gut zwei Wochen geht es schon los und weil Heiligabend und Co. bei uns in Kambodscha wohl eher ausfallen werden, nutze ich die Adventszeit umso mehr, um trotzdem noch etwas Christmas und Quality Time mit meinen Liebsten zu genießen. Den ersten Advent habe ich in meiner Heimatstadt verbracht, eine Gans (und für mich Rotkraut mit Klößen) bei Schwiegeroma gab's auch schon, letztes Wochenende habe ich im Salzburger Land den ersten Schnee gesehen und bald läuten wir auch noch im Freundeskreis die Weihnachtszeit ein. 

Verpackung von Smart Rope Springseil

Die Geschenkesuche fällt diesmal deshalb auch weg, wofür ich einerseits sehr dankbar bin, andererseits macht es ja auch immer wieder Spaß, sich neue kleine Aufmerksamkeiten zu überlegen. Ein bisschen Bescherungsfeeling kam bei mir allerdings trotzdem schon auf, denn in diesem Jahr habe ich beim Bloggerwichteln von Geschenkidee.de mitgemacht. Ein riesiges Paket wanderte nach und nach zu fünf verschiedenen Bloggern und hielt fünf unterschiedliche Überraschungen versteckt. Bei mir waren es letztendlich nur noch zwei und ich entschied mich aus dem Bauch heraus für das kleinere von beiden. Was sich in der schwarzen Schachtel befand? Das habe ich mich auch gefragt – und das Geheimnis dann auch schnell gelüftet.

Smart Rope Springseil von Tangram

Tadaa: Drin befand sich ein Springseil – aber nicht nur irgendeines, sondern ein intelligentes. Bitte was? Jap, das gute Stück denkt mit, denn dank seiner intgrierten Technologie zählt es beim Sporteln nicht nur die Sprünge, sondern ebenfalls den Kalorienverbrauch und mehr. Durch die integrierten LEDs weiß man beim Workout außerdem direkt, wie oft man schon gehüpft ist. Alles, was man dafür braucht, ist ein Mikro-USB-Kabel zum Aufladen (oder einfach euer Ladegerät vom Smartphone) und eine spezielle App, in der die Daten und Aktivitäten automatisch eingetragen werden. Darauf basierend wird dann das weitere Training gestaltet – super praktisch! 

Smart Rope Springseil

Winterspeck werde ich in diesem Jahr also mit Sicherheit keinen ansetzen, aber zum Glück brauche ich den auch nicht, denn bei über 30 Grad im Schatten wäre das äußerst hinderlich. Dafür habe ich allerdings ein wunderbares neues Sportgerät, das ich wegen der handlichen Größe ganz einfach in meinen Koffer packen und mit nach Südostasien nehmen kann. Vielen Dank für die tolle Aufmerksamkeit!

 

 

 

 

 

 

Ein von goldfasanblog (@goldfasanblog) gepostetes Video am

 

 

 

 

 

Hier könnt ihr euch übrigens auch die Beiträge der anderen Blogger anschauen: 

– In freundlicher Zusammenarbeit mit Geschenkidee.de – 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.